Eifeler Botschafter

GEROLSTEIN/KÖLN. Zum zehnten Kölner Marathon reisten sieben Schüler des St.-Matthias-Gymnasiums aus der Eifel an den Rhein.

Aufbruch war in aller Frühe - und das an einem Sonntag. Sieben Schüler des St.-Matthias-Gymnasiums fuhren mit dem ihrem Betreuungslehrer Fabich und den "Fan-Familien" mit dem Zug nach Köln. Laute Musik und Moderation ließen bei der Ankunft in Köln-Deutz ein besonderes Sporterlebnis erahnen. Rasch füllte sich der Platz vor dem Deutzer Bahnhof mit Teilnehmern des zehnten Kölner Marathons. Lea Fasen zeigte sich wenig beeindruckt vom Gedränge der über 250 Startläufer des Schul-Marathons und setzte sich gleich in der Führungsgruppe durch. Schon übergab sie nach fünf Kilometern den Zeitnahme-Chip und vor allem die mit Symbolen aus dem Gerolsteiner Land toll gestaltete cyanblaue Schärpe an Lena Wawer weiter, die zusammen mit ihrem Bruder Lukas als Ersatzmann der Gerolsteiner Schülerstaffel die nächsten zehn Kilometer lief. Nach weiteren Übergaben an Anne Schmitz (fünf Kilometer), Nils Otto (zehn Kilometer) und Carolin Pohs (fünf Kilometer) startete Meike Hammer am Neumarkt zum "Schlussspurt" über die knapp 7,2 Kilometer durch die hier wie auch anderswo von Tausenden von Zuschauern gesäumte Kölner Innenstadt. Im Zielbereich versammelten sich alle Schüler des St.-Matthias-Gymnasiums mit Medaillen versehen zum Erinnerungsfoto, und die Freude wurde nach Bekanntgabe des Ergebnisses noch größer, da man mit 3:16:39 in der Gesamtwertung 47. von 256 Schulstaffeln wurde.