1. Region
  2. Vulkaneifel

Eifeler wegen schweren Raubs verurteilt

Eifeler wegen schweren Raubs verurteilt

Weil sie in Gerolstein einen Bahnreisenden aus dem Kreis Trier-Saarburg im September vergangenen Jahres beraubt und misshandelt haben sollen, ist vier jungen Leuten aus der Vulkaneifel vor dem Landgericht Trier der Prozess gemacht worden (der TV berichtete).


Die vier hatten die Tat gestanden, nun sind sie wegen besonders schweren Raubes und gefährlicherschuldig gesprochen worden. Ein als Haupttäter und Initiator der Tat geltende 22-Jähriger wurde zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt.
Zwei Angeklagte bekamen eine Jugendstrafe von zwei Jahren, ein weiterer eine Jugendstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. Die Jugendstrafen sind zur Bewährung ausgesetzt worden.