1. Region
  2. Vulkaneifel

Eifelverein Daun bietet Wanderung mit Blick auf Narben der Landschaft

Natur und Freizeit : „Wanderung zu den Wunden der Vulkaneifel“

(red) Der Eifelverein Daun lädt für Samstag, 3. Juli, zu einer Ganztageswanderung über zwölf Kilometer durch das Hillesheimer Land ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gäste- und Veranstaltungszentrum Forum Daun.

In Fahrgemeinschaften geht es dann zum Start der Wanderung bei Betteldorf.

Die Route führt vorbei am Goßberg bei Walsdorf und zu den Lavaabbauflächen auf der Kyller Höhe und zurück zum Startpunkt. Neben herrlichen Ausblicken, unter anderem auf das trockengelegte Walsdorfer Maar, führt die Wanderung auch vor Augen, welche Wunden und Narben der Lavaabbau in der einzigartigen Landschaft der Vulkaneifel verursacht hat, heißt es in einer Pressemitteilung des Eifelvereins. Und weiter: Daneben zeigten stillgelegte Windräder, die nicht mehr genutzt werden und unentsorgt auf dem Erdboden verrotteten, die Schattenseiten der erneuerbaren Energien.

Anmeldungen sind erforderlich bei Wanderführer Siegfried Horn unter Telefon 06592/980538 oder siegfried.horn@online.de

Die Wanderung findet unter den aktuellen Coronabedingungen statt. Das komplette Programm ist  im Internet zu finden unter
www.eifelverein-daun.de