1. Region
  2. Vulkaneifel

Eifelverein Daun trotzt dem Trend

Eifelverein Daun trotzt dem Trend

Trotz beunruhigender Publikationen über den Eifelverein blickt die Ortsgruppe Daun im Eifelverein positiv nach vorne. Steigende Mitgliederzahlen, hohe Anzahl an Teilnehmern an den Outdooraktivitäten des Vereins, spannende und vielseitige Veranstaltungsangebote, engagierte Mitglieder und motivierte Wanderführer "garantieren eine rosige Zukunft", finden die Verantwortlichen.

Daun. Geschäftsführer Alois Mayer, der 38 Jahre für die Ortsgruppe Daun im Eifelverein tätig war, ist in der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt worden. Mayer erhielt als erstes Mitglied der Ortsgruppe Daun diese hohe Auszeichnung. Zum neuen Geschäftsführer wurde Winfried Balzert aus Üdersdorf einstimmig gewählt. Reiner Schäfer wurde nach mehr als einem Vierteljahrhundert dauernden Tätigkeit als Kassenwart der Ortsgruppe verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung Immo Betzler aus Darscheid.
29 Wanderabzeichen


Zudem fand die Ehrung bewährter Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft statt. Auch wurden emsige Wanderer von Wanderwartin Gabi Thull mit dem Deutschen Wanderabzeichen in den Stufen Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet.

Der erste Vorsitzende Siegfried Horn dankte allen Ehrenämtlern und Helfern. Alois Mayer berichtete, dass die Ortsgruppe über 550 Mitglieder hat. Die themenbezogenen Ganztags-, Halbtagswanderungen und Radtouren 50 plus würden sehr gut angenommen. An 104 Outdooraktivitäten nahmen fast 2100 Menschen teil; es wurden annähernd 1600 Kilometer erwandert. 29 Wanderer bekamen das Wanderabzeichen des Deutschen Wanderverbandes.
Sehr positiv ist laut Mayer die Nachfrage nach den organisierten Wanderwochen in der Vulkaneifel, die im Juni und Oktober angeboten werden. Mit Wanderführern sei die Ortsgruppe auf Moselsteig, Rheinsteig und Saar-Hunsrück-Steig unterwegs. Mehrtägige Wanderungen würden in den Alpen und neu in diesem Jahr in der Hohen Tatra angeboten. Neben Seniorenspaziergängen sei aktuell "Wandern mit Kranken" in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk-DRK im Programm aufgenommen worden. Großen Zuspruch findet laut Mayer auch das Angebot des Gesundheitswanderns "Let's go, jeder Schritt hält fit".
2015 hätten an 17 Kurstagen mehr als 530 Menschen an den Gesundheitswanderungen teilgenommen.
Das kulturelle Engagement wurde mit der Verleihung des Ehrenamtspreises durch die Stiftung Lapidea für Kunst und Kultur honoriert.

Den Abschluss dieser Mitgliederversammlung gestaltete der Wegewart und Wanderführer Achim Kugel mit einem Lichtbildervortrag über die zurückliegende Bergwanderwoche in Carisolo/Trentino. utz