1. Region
  2. Vulkaneifel

Ein eigenes Lied gibt's obendrein

Ein eigenes Lied gibt's obendrein

In einer gelungenen Feierstunde, an der rund 50 Vereinsmitglieder teilnahmen, ehrte der SV seine verdienstvollen Mitglieder Adi Neumann, Helmut Ewertz und Hermann Hein.

Neunkirchen-Steinborn. (red) Hermann Hein war zwanzig Jahre lang Vorsitzender des Vereins. Aufgrund seiner großen Verdienste wurde er in der Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. In seiner Ansprache bedankte sich der neue Vorsitzende Christoph Meyer bei seinem Vorgänger für dessen Engagement und betonte, dass Hein den Begriff Ehrenamt vorgelebt und einen intakten und gut organisierten Verein hinterlassen habe. Mit dem Aufstieg der 1. Fußballballmannschaft in die A-Klasse Eifel wurde auch der letzte Wunsch von Hein als Vorsitzender erfüllt. Hein bedankte sich bei den Mitgliedern und wünschte dem neuen Vorstand eine allseits glückliche und erfolgreiche Hand.

Die Ehrenbriefe des SV erhielten vom Vorsitzenden Meyer Adi Neumann und Helmut Ewertz. Beide stehen seit vielen Jahren bei den Heimspielen des SV hinter der Theke des Verkaufsraums. Meyer betonte, dass er selbst bereits als kleiner Junge bei Ewertz und Neumann gekauft habe und errechnete die Länge der insgesamt verkauften Würstchen in Kilometern.

Seinen Dank sprach der Vorsitzende auch den Frauen der drei Geehrten, Maria Neumann, "Käddi" Ewertz und Renate Hein aus. Als Dank überreichte er jeweils einen Blumenstrauß.

Monika Sauer, Präsidiumsmitglied beim Landessportbund im Bereich Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport, überreichte dem SV das Zertifikat "Seniorenfreundlicher Sportverein". Sie lobte den Weitblick des damaligen Vorsitzenden Hein mit der Öffnung des Vereins hin zum Breitensport und dem sportlichen Angebot für die Senioren. Aufgrund der demografischen Entwicklung würde gerade dem Gesundheitssport für Senioren in Zukunft eine erhöhte Aufmerksamkeit zukommen. Sie forderte den Verein auf, sich um weitere Seniorenberater zu bemühen. Dieses Versprechen gab Meyer gerne ab und lobte das Engagement der Übungsleiterin Edith Frank, die den Erhalt des Zertifikates durch ihre Ausbildung zum Seniorenberater erst möglich machte. Umrahmt wurde die Feier von Musikstücken des Vereinsmitgliedes Horst Krämer und dem eigens gegründeten Vereinschor, der nicht nur das Vereinslied "Rot und Weiß" vortrug, sondern auch ein extra auf die drei Geehrten geschriebenes Lied.