Ein Fest mit "Karla Kirsche"

Ein Fest mit "Karla Kirsche"

Aktive Kinder leben gesünder. Das Karla-Kirsche-Mobil der Verbandsgemeinde Hillesheim bietet viele Spiel- und Sportsachen, die Spaß machen und Mädchen und Jungen in Bewegung bringen. Beim Karla-Kirsche-Fest haben die Kinder an 15 Stationen begeistert mitgemacht.

Hillesheim. Trotz des frühherbstlichen Wetters herrschte an allen 15 Stationen - draußen wie drinnen - rege Beteiligung. Mascha Beck (8) aus Hillesheim fand die Arbeiten mit dem "Heißen Draht" echt toll. Alina Feltges (19) aus Bolsdorf vom Haus der Jugend in Hillesheim betonte, dass hier eine breite Plattform geboten würde, um alle Altersgruppen anzusprechen. Zudem bestehe die Hoffnung, Interessierte zu gewinnen.
Zwischen Stadtmauer und dem angrenzenden Atrium in der Grundschule gab es beim Karla-Kirsche-Fest Aktionen wie Stockbrot backen, Torwandschießen, Nistkastenbau, Glücksrad, Kinderschminken, Kletter- und Zahn-Zauberwelt.
Beim Judo zum Mitmachen gab es viele Zuschauer, aber nicht jeder traute sich auch tatsächlich auf die Matte. Mit über 60 Helfern aus Fördervereinen, Kindergärten, Grundschulen, Vereinen der Verbandsgemeinde verlief das sechste Karla-Kirsche-Fest reibungslos und erhielt viel Zuspruch. Urkunden erhielten alle, die an acht Stationen teilnahmen und dies mit Stempeln belegen konnten.
"Unser Mit-Mach-Fest lockte wieder viele Besucher an, besonders Kinder, die Spaß bei Spiel und Bewegung haben", berichtete Verbandsbürgermeisterin Heike Bohn.
Auch Doris Schöppner, die vor drei Jahren die Organisation des Festes von Karin Pinn übernommen hat, war zufrieden: "Sind die Mitmachstationen gut und die Kinder können aktiv sein, dann ist der Erfolg beim Familienfest mit Karla Kirsche programmiert." fs