Ein Raum für kleine Spürnasen

Ein Raum für kleine Spürnasen

Gemeinsam mit Leiterin Irene Meyer entdecken Amir, Marcel, Jette, Julian, Lukas und Julia (im Uhrzeigersinn) in der Kindertagesstätte Alter Markt den Magnetismus. In einem neu eingerichteten Forscherraum können die Kinder die Welt spielerisch erkunden.

"Experimentieren, forschen, ausprobieren, das wollen wir unseren Kindern hier ermöglichen", sagt Meyer. In kleinen Gruppen werden die Kinder von den Erzieherinnen angeleitet, sind dabei fasziniert und hoch konzentriert. "Sie fragen, wollen alles genau wissen und ausprobieren", berichtet Erzieherin Monika Hentges. Sie lassen mit dem Magneten kleine Schiffe aus Korken, Nadeln und Papiersegeln, wie von Geisterhand gezogen übers Wasser gleiten. Ein wichtiger Effekt dabei sei auch soziales Lernen, erklärt Meyer, denn die Kinder lernten, Rücksicht auf andere zu nehmen und zu warten, bis sie an der Reihe sind. Gefördert wurde die Ausstattung des Forscherraums aus Mitteln der Aktion "Team mit Stern" des Gerolsteiner Brunnens. (AIX)/TV-FOTO: Alwin Ixfeld

Mehr von Volksfreund