Ein Schild zum Dank

In der konstituierenden Sitzung des Rats der Verbandsgemeinde (VG) Daun sind Ratsmitglieder und Ortsbürgermeister für langjähriges kommunalpolitisches Engagement geehrt worden. Sie erhielten die zweithöchste Ehrung der VG, den Wappenschild.

Oberstadtfeld. Manfred Thönnes war 15 Jahre Ortsbürgermeister von Darscheid. Einen Nachfolger gibt es noch nicht, Bürgermeister Klöckner ermunterte Thönnes, doch weiterzumachen, vor allem mit Blick auf ein Dorfladen-Projekt, das in Darscheid realisiert werden soll. Weitergemacht hat Helmut Pauly. 20 Jahre als Ortsbürgermeister von Kradenbach hat er schon hinter sich, nun hat er eine weitere Amtszeit angetreten.
Nicht so Arnold Möseler: Er hat nach 25 Jahren Mitgliedschaft im VG-Rat und 15 Jahren als Ortsbürgermeister von Oberstadtfeld einen Schlussstrich gezogen. Seine Fähigkeiten als Koch sind aber weiter gefragt. Die Ratsmitglieder und Gäste durften sich wieder über eine gelungene Bewirtung im Oberstadtfelder Gemeindehaus freuen.
Abschied genommen von der Dorfspitze hat auch Albert Borsch. Er war 15 Jahre Bürgermeister von Ellscheid und Mitglied des VG-Rats. Den Wappenschild bekommt auch Thomas Tombers, der ebenfalls 15 Jahre an der Spitze der Gemeinde Schutz stand.
Geehrt worden sind auch zwei kommunalpolitisch aktive Feuerwehrmänner. Manfred Reicherz (Daun) ist seit zehn Jahren Mitglied des VG-Rats und hat vor kurzem sein Amt als VG-Wehrleiter an Thomas Simonis übergeben. Seit 15 Jahren ist Gerd Weiler (Üdersdorf) im VG-Rat aktiv, darüber hinaus war er mehr als 20 Jahre stellvertretender Wehrleiter.
Bürgermeister Klöckner dankte den Ratsmitgliedern, die dem neu gewählten Verbandsgemeinderat nicht mehr angehören. Ausgeschieden sind nach 30 Jahren Mitgliedschaft Rudolf Franzen und Josef Ring, nach 25 Jahren Mitgliedschaft Alois Pohlen, nach zehn Jahren Mitgliedschaft Christian Blum, Gerd Herzog und Madlene Steffes, nach fünf Jahren Mitgliedschaft Walter Borsch, Mariette Geisen, Hans Ludwig, Dieter Samol, Markus Schmitz, Peter Trim, Marco Weiler und Heinz Zapp. Nicht mehr dabei sind auch Gabriele Thull und Ewald Klütsch. Eine Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement erhielten Rudolf Franzen, Josef Ring, Alois Pohlen, Sigrid Jenssen, Rita Spies und Hartwig Noth.sts