1. Region
  2. Vulkaneifel

Ein Stückchen Daun in Afghanistan

Ein Stückchen Daun in Afghanistan

Ein Dauner Ortsschild in Afghanistan: Die Soldaten aus der Eifel freuen sich über dieses Geschenk, das nach einer mehr als 4500 Kilometer langen Reise im Feldlager Kunduz angekommen ist.

Daun/Kunduz. Ein Geschenk von Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen hat die Soldaten im Kunduz erreicht: ein gelbes Ortsschild mit der Aufschrift "Daun". Hauptfeldwebel Dirk Krause, der für den Fernmeldeaufklärungsabschnitt 931 - das "Dauner Ohr zur Welt" - das Ortsschild in Empfang nahm, übergab dieses im Rahmen einer Feierstunde vor dem Arbeitsbereich in Kunduz an Oberfeldwebel Michael Koch. Dieser bedankte sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. Koch hatte zu Beginn seines Auslandseinsatzes bei der Stadt Daun wegen der Stiftung des Ortsschildes angefragt.
Die in Kunduz derzeit stationierten Dauner Soldaten freuten sich sehr über dieses Symbol der Verbundenheit mit ihrem Heimatstandort.
Damit ist in allen Feldlagern der Bundeswehr, in denen das "Dauner Ohr zur Welt" vertreten ist, ein solches Symbol vorhanden. red