1. Region
  2. Vulkaneifel

Ein Tag im Zeichen der Frauenpower

Ein Tag im Zeichen der Frauenpower

Der Landfrauen-Tag im Forum bietet aktuelle Informationen, Austausch, Kabarett und Musik.

Daun (red) Sie haben einen der größten Vereine im Land: die Landfrauen. Auch der Verband in der Vulkaneifel zählt knapp 1400 Mitglieder. Am Dienstag, 14. März, beginnt um 14 Uhr im Forum Daun der Landfrauen-Tag.
Warum gibt es überhaupt einen solchen Verband? Die Frage stellt sich vielleicht, wer das klassische Bild von Bäuerinnen im Stall oder in der Küche vor dem geistigen Auge hat. Doch dieses Bild ist zumindest in weiten Teilen längst überholt, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbands. Und weiter: Natürlich sind noch immer viele Landwirtinnen und Agraringenieurinnen oder Angehörige der "grünen" Berufe im Verband engagiert, auch gehört er organisatorisch zum Bauernverband. Weil sich das Landleben in den vergangenen Jahrzehnten jedoch sehr geändert hat, drehen sich die Themen des Zusammenschlusses längst um alles, was den ländlichen Raum in all seinen Facetten stärkt - vor allem Weiterbildung für Frauen. Männer dürfen übrigens laut Satzung seit kurzem auch mitmachen.
Ein Mal pro Jahr treffen sich die Landfrauen-Verbandsmitglieder und andere Interessierte zum Landfrauen-Tag, um über Aktuelles zu reden und sich auszutauschen. Da sind auch prominente Gesichter aus der regionalen Politik und Wirtschaft zu Gast. Nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam soll der Tag sein. Den musikalischen Part übernimmt in diesem Jahr die Gruppe "Moselstolz", den humorvollen Scharfsinn steuert der überregional bekannte Autor, Musiker und Kabarettist Sascha Gutzeit bei.
Die Kursleiterinnen stellen zudem eine Auswahl ihres kreativen Könnens, das sie in Workshops vermitteln, aus. Es gibt selbstgebackenen Kuchen. Der Eintritt beträgt acht Euro für Mitglieder, 13 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldungen unter Telefon 06595/1564.
Informationen bei Angelika Koch, Telefon 02692/9337920, E-Mail info@landfrauen-vulkaneifel.de