1. Region
  2. Vulkaneifel

Eine weitere Neuinfektion in der Vulkaneifel - Inzidenz sinkt weiter

Coronavirus : Eine weitere Neuinfektion in der Vulkaneifel - Inzidenz sinkt weiter

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag eine weitere bestätigte Neuinfektion mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis erhöht sich somit auf insgesamt 1469 Personen.

Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 1355 Personen entlassen werden, elf Personen seit dem gestrigen Tag.

Stand Montag, 15. März, sind 58 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich acht Personen in stationärer Behandlung.

Seit Beginn der Pandemie gibt es laut Gesundheitsamt bisher 56 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten sieben Tagen 13 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Vulkaneifel sinkt von 24,7 auf 21,4.