Einkaufen bei Musik und guter Unterhaltung

Einkaufen bei Musik und guter Unterhaltung

Die Werbegemeinschaft Marktort Hillesheim und ihre Mitgliedsbetriebe versuchen, die historische Innenstadt wie vor längst vergangener Zeit mit neuen Aktivitäten zu bereichern. Mit der ersten Hillesheimer Mittsommernacht ist dies gelungen.

Hillesheim. (jtz) Der neue Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Josef Marien, und seine Vorstandskollegen starteten mit der Veranstaltung ein buntes Treiben vor und in den Geschäften, um den Besuchern das reichhaltige Angebot näherzubringen. Von 17 bis 22 Uhr war genügend Zeit, um in Ruhe einzukaufen oder an zahlreichen Getränke- und Weinständen einen Dämmerschoppen zu genießen. Entlang der Flaniermeile führten Ölfackeln zu den einzelnen Aktionen.

Passend zum WM-Fieber hatten Stefan Mertes und Jürgen Mathar vom VfL Hillesheim eine Torwand aufgestellt. Sechs Schuss kosteten einen Euro - das Geld ist für die Förderung der neuen Sportanlage vorgesehen.

Das Kunsthandwerk stellte freie Formen aus Holz, Kupferarbeiten, Windfahnen, Wasserspeiher oder Vögel aus Edelstahl und Stein vor. Die Spielleute von Hillesheim führten ihr neues Theaterstück "Der Medikus" auf, und die "Eifeler Kirmes Dänzer" tanzten unter dem geschmückten Hillesheimer Zunftbaum. Das musikalische Programm gestalteten die Big Band Niederehe, der Hillesheimer Musikverein, das Duo Vulkan sowie der Alleinunterhalter Tobias Marx.

Dieter Bernardy fand den Freitagabendtermin in Ordnung: Die Veranstaltung müsse sich etablieren, damit noch mehr Besucher kommen.