1. Region
  2. Vulkaneifel

Einsatz neuester Drohnentechnologie für Stromnetze

Stromversorgung : Versorger überprüft Stromleitungen mit neuer Drohne

(red) Ein Multi­copter schwebt über Wiesen und ­Felder Richtung Stromleitung: Die Westnetz GmbH nutzt die neueste Technologie, um Leitungen zu inspizieren und instandzuhalten. Während der Netzmonteur die Drohne an die Leitung heranlenkt, kümmert sich ein weiterer Kollege um das Auslösen der Kamera.

„Eine Überprüfung der Strom­masten und Freileitungen auf diese Weise ist eine tolle Sache. Wir bekommen exakte Nahaufnahmen vom Leiterseil“, erklärt Dominik Mallmann, Netzmonteur bei Westnetz. Die Sichtkontrolle von Freileitungen bedeutet in der Regel einen hohen Aufwand. Schwer zugängliche Stellen erreichen die Monteure ausschließlich mit einem Hubsteiger. Der Einsatz einer Drohne an den kilometerlangen Freileitungen ergänzt somit die Leitungsbegehung effizient und gewährleistet eine schnelle und optimale Fehleranalyse.

Die neueste Technologie der Westnetz GmbH für Inspektion und Instandhaltung von Stromleitungen. Foto: Westnetz/Jörg Mettlach

Foto: Jörg Mettlach