Einsteigen, festhalten, genießen

Einsteigen, festhalten, genießen

Feuerwerk, Fahrgeschäfte und Feierlaune: Vom 4. bis 8. August findet mit der Dauner Laurentius-Kirmes wieder eines der größten Volksfeste im Vulkaneifelkreis statt.

Daun. Erleben, genießen und unterhalten, so umschreibt der Gewerbe- und Verkehrsverein (GVV) Daun das Erlebnis Dauner Kirmes. "Ein buntes Kirmestreiben, Imbiss- und Getränkemeile, Feuerwerk und jede Menge Musik, damit soll das Fest wieder viele Besucher anlocken", sagt Wolfgang von Wendt vom GVV. Die Dauner Kirmes ist das größte Volksfest in der Region und zieht über fünf Tage tausende von Besuchern an.

Break-Dance und X-Faktor

Auch diesmal wurden wieder interessante Fahrgeschäfte für die Kirmes verpflichtet. Insgesamt 64 Verträge hat die Stadt mit Schaustellern und Fahrgeschäften abgeschlossen, das sind zwei mehr als im vergangenen Jahr. "Ein größeres Fahrgeschäft ist der ,X-Factor', das seinen Mitfahrern einen Fast- Überschlag ermöglicht. Auch der ,Break-Dance' ist wieder da", sagt Ewald Adams, Leiter der Ordnungsabteilung bei der Verbandsgemeinde Daun.

Ansonsten habe man die übliche Mischung aus Fahrgeschäften, wo man für alle Personengruppen immer etwas Interessantes suche, sagt Adams, "sowie die Einbindung städtischer Vereine, was für mich auch der Garant für eine erfolgreiche Kirmes ist."

Der Vergnügungspark wird am Samstag, 4. August, um 14 Uhr eröffnet. Die offizielle Eröffnung der Kirmes findet um 15 Uhr im Hallenbadhof durch Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen statt. "Es gibt Freibier und auch alkoholfreie Getränke für alle", verspricht Jenssen.

Zugleich wird auch der neu gestaltete Vorplatz eingeweiht, die musikalische Gestaltung der Eröffnung übernimmt der Musikverein Daun. Das Vorhaben, den neuen Hallenbadvorplatz zur Kirmeseröffnung auf den Namen "Laurentiusplatz" zu taufen, musste das Stadtoberhaupt aber fallen lassen, da die Gremien der Stadt hier auch noch ein Wort mitreden wollen.

Wer dem bunten Treiben auf der Kirmes aus luftiger Höhe zusehen möchte, kann dies bei entsprechender Witterung von einem Heißluftballon aus tun. Höhepunkt der Kirmeseröffnung ist am Samstagabend um 22.30 Uhr das Brillant- Höhenfeuerwerk, das den Himmel über der Kreisstadt wieder verzaubern wird.

Pendelbusse zum Feuerwerk

Zum Anschauen des Feuerwerkes wird auch ein Pendelbusverkehr aus allen umliegenden Ortschaften angeboten, die Hin- und Rückfahrt kostet 2,50 Euro, die einfache Fahrt 1,50 Euro. Größere Gruppen sollten sich bei Ganser-Reisen GmbH unter Telefon 06592/981313 anmelden.

Auf der Bühne am Hallenbad und am Marktplatz sowie an der Bühne am Kinopalast und am Rengener Stübchen spielen an allen Tagen abwechselnd verschiedene Rockgruppen, Stimmungsmusik mit den "Brixentalern" und dem Musikverein Daun wird geboten. Am Rengener Stübchen findet täglich eine Disco statt. Freunde von Kinoplakaten und Bannern der aktuellen Filme von Januar 2006 bis Juni 2007 können diese am Dienstag an der Bühne am Kinopalast in der Zeit von 12 bis 18 Uhr erwerben. Der Erlös wird einem guten Zweck zugeführt.

Der Kirmesdienstag ist zudem wieder der beliebte Familientag mit ermäßigten Preisen der Fahrgeschäfte. Und am Mittwoch, 8. August, brummt die Innenstadt: Beim traditionellen Laurentiusmarkt gibt es 3000 Meter Marktstände abzulaufen, an denen 300 Marktkaufleute ihre Ware anbieten. Laurentiusmarkt - Verkehrsregelung Am Mittwoch, 8. August, ist unter anderem die Lindenstraße ab Kreuzung Post Richtung Burgfriedstraße, (untere) Leopoldstraße ab Kreuzung Rosenberg-/Gartenstraße gesperrt. Auch die Rosenbergstraße ist ab der Kreuzung Trierer Str./Abt-Richard-Straße gesperrt, ebenso die Gartenstraße bis Ende Marktplatz. Im Waldenbungert, der Schweiz- und Arensbergstraße gilt ein Halteverbot. Geparkt werden kann unter anderem auf dem Schulhof der Grundschule, der Haupt- und Realschule, am Wehrbüschstadion sowie auf dem Busparkplatz gegenüber dem Autohaus Löhr. Der öffentliche Personennahverkehr bleibt von den Verkehrsänderungen unberührt. (red)