Elektro-Auto hilft beim Energiesparen

Elektro-Auto hilft beim Energiesparen

Die Verbandsgemeinde Daun hat für den Betrieb Abwasser ein Elektro-Auto zum Preis von 18 770 Euro angeschafft. Nun hat Bürgermeister Werner Klöckner das Fahrzeug übergeben.

Das E-Auto wird für alle Fahrten zu Terminen eingesetzt, es ist bestückt mit Werkzeug für kleinere Reparaturen an Kläranlagen und Pumpstationen. Auch eine Schiebekamera zum Befahren von Anschlussleitungen ist an Bord. Zu den Anschaffungskosten für das Auto kommen laut Verwaltung die Schnellladestation in Höhe von rund 1 300 Euro und der Akku hinzu, der nur gemietet werden kann. Der kostet 73 Euro pro Monat. Die Reichweite von 170 Kilometern bei normalen Temperaturen und 115 Kilometern bei kalter Witterung soll den Einsatz in der ganzen Verbandsgemeinde ermöglichen. Mit 88 PS kann eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h erreicht werden. Die Akkuladezeit beträgt an einer normalen 230-V- Steckdose 15 Stunden, an einer Schnellladestation mit 11 KW Leistung zwei Stunden. red