1. Region
  2. Vulkaneifel

Elternschule für Zugewanderte in Daun

Bildung : Was zum Schulstart alles beachtet werden muss

(red/sts) Corona-konform hat die erste Stunde einer „Elternschule“  für Zugewanderte im Café Asyl, beheimatet im Dauner Bahnhofsgebäude, stattgefunden. Lena Marx erläuterte angehenden Schulkinder-Müttern die wichtigsten Tatsachen über die Einschulung und die Grundschule in Rheinland-Pfalz in dieser Woche.

Obwohl die Mütter bereits erste Kenntnisse besaßen, gab es doch einige Aha-Effekte und für sie neue Informationen und Tipps, wie zum Beispiel zu Regeln und Pflichten in der Schule, zu Schulbuchausleihe und Lehrmittelfreiheit, zu einer Schultüte und zur Kinderförderung in der Familie.

Die Unterrichtsstunden der Elternschule zu relevanten Themen sollen regelmäßig auf Anregen von Café Asyl kleineren Gruppen angeboten werden. Diese Veranstaltungsreihe wird von Lena Marx (Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Integration Innovativ in Gerolstein) und Natalie Hahn (Projekt Integrationsförderung des Caritasverbands Westeifel.) konzipiert. Das Team des Café Asyl bedankt sich besonders bei Lena Marx, die seit Beginn 2015 die Menschen in Daun mit betreut, sei es durch Sprachkurse, Hilfestellungen oder individuelle Beratungen. Beim Café Asyl hofft man, die Elternschule für Zuwanderer in Zukunft in kleinen Gruppen weiter anbieten zu können.

Info und Anmeldung: Rita Schmaus, Telefon 0177/7999041.