Entscheidung, die Mut macht

Sehr gut! Dass die Gerolsteiner Stadtpolitiker sich dazu durchgerungen haben, dem Schülervorschlag für die Gestaltung des Volksbank-Kreisels den Zuschlag zu geben, war in mehrfacher Hinsicht eine gute Entscheidung.

Erstens haben sie damit gezeigt, dass ihnen Bürgerengagement nicht gleichgültig ist, sondern ernst genommen wird und auch eine Chance auf Realisierung hat. Zweitens ist es darüber hinaus weitsichtig, nicht nur zu verkünden, man habe ein Ohr für die Belange von jungen Leuten, sondern das auch zu beweisen. Das ist in diesem Fall gelungen und könnte für Jugendliche ein Signal sein, dass sie doch akzeptiert und verstanden werden. Beides macht Mut, sich auch künftig einzumischen und einbinden zu lassen - wenn das denn auch ermöglicht wird von den Politikern. Drittens haben die Entscheidungsträger guten Geschmack bewiesen. Und dass die Entscheidung viertens die Stadt nichts kostet, schlägt ebenfalls positiv zu Buche, darf aber bei künftigen Entscheidungen - will man das Bürgerengagement fördern - nicht das Hauptargument sein. m.huebner@volksfreund.de