Erfolg für die Vulkaneifel

Erfolg für die Vulkaneifel

Gelungene Zusammenarbeit von drei Orten aus drei Verbandsgemeinden aus drei Kreisen: Der Beitrag von Daun, Manderscheid und Bad Bertrich gehört beim Ideenwettbewerb des Landes für Heilbäder und Kurorte zu den fünf Siegern.

Daun/Manderscheid/Bad Bertrich. Ende 2008 hatte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) für den Schwerpunkt Gesundheitstourismus einen Ideenwettbewerb für Heilbäder und Kurorte ausgelobt. 19 von 21 haben sich beteiligt, eine Zahl, "die unsere besten Erwartungen übertroffen hat", freute sich der Minister am Mittwoch in Mainz, wo die Preisverleihung stattfand.

Ziel des Wettbewerbs war es, die Heilbäder und Kurorte zur Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Konzepte zu motivieren.

Eine Fachjury mit sieben unabhängigen Experten aus Wissenschaft und Praxis hat nun einstimmig fünf Sieger ermittelt. Zu den Gewinnern gehören auch Daun, Manderscheid und Bad Bertrich mit ihrem gemeinsamen Wettbewerbsbeitrag "Gesundheitslandschaft Vulkaneifel - Lust auf Gesundheit, Natur und Leben".

Die Bürgermeister Werner Klöckner (VG Daun), Wolfgang Schmitz (VG Manderscheid), Hans-Werner Ehrlich (VG Ulmen), der Dauner Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen sowie die Tourismusverantwortlichen Rainer Schmitz (Manderscheid) und Maria Arvanitis (Ulmen) bildeten die Vulkaneifel-Delegation, die zur Preisverleihung nach Mainz gereist war.

Alle Beteiligten haben eine Menge Arbeit in das Konzept gesteckt, aber "das hat sich gelohnt", erklärte Werner Klöckner auf Anfrage des TV.

"Wir haben uns sehr gefreut und werten die Tatsache, dass wir zu den Siegern gehören, als Belohnung. Die Motivation, unser Konzept nun auch umzusetzen, ist durch diesen Erfolg noch größer geworden", berichtete der Bürgermeister aus Mainz.

Das Staatsbad Bad Bertrich (Kreis Cochem-Zell) und die Heilklimatischen Kurorte und Kneipp-Kurorte Daun (Kreis Vulkaneifel) und Manderscheid (Kreis Bernkastel-Wittlich) wollen künftig als "Gesundheitslandschaft Vulkaneifel" zusammenarbeiten. Deren Schwerpunkte sind die Themen Entspannung, Wohlbefinden und Gesundheitsförderung. Konkret sollen beispielsweise die Kurparks in Daun und Manderscheid neu umgestaltet werden.

Mit dem Rückenwind des Erfolgs trifft sich die Steuerungsgruppe der Kooperationspartner am 8. Juli, um die nächsten Schritte zu planen. Es geht nun darum, aus dem ausgezeichneten Konzept eine detaillierte Entwicklungsplanung in Richtung neuer Schwerpunkt Gesundheitstourismus zu machen.

Mehr von Volksfreund