Erfolgreiche Suche nach Ausweichmöglichkeit

Erfolgreiche Suche nach Ausweichmöglichkeit

Neue Heimat für die Teilnehmer der Kurse des Kneippvereins Daun: Statt im geschlossenen Kneippbad finden sie im Regina-Protmann-Seniorenhaus statt.

Daun. Wolfgang von Wendt, Geschäftsführer des Kneippvereins Daun, freut sich: "Wir haben fast allen Teilnehmern unserer Kurse ein neues Angebot machen können." Hinter der guten Nachricht verbirgt sich ein großes Problem: Das Kneippbad im alten Kurmittelhaus am Sprudel, wo die meisten der Kurse des Vereins stattfinden, ist seit Ende vergangenen Jahres geschlossen. Damals war ein Wasserverlust im Becken festgestellt worden. Wo sich das Leck befindet, ist laut von Wendt noch nicht geklärt.
Die 16 Kurse, die der Kneippverein für gut 350 Teilnehmer anbietet, können nun im Warmbad des Regina-Protmann-Seniorenhauses in Daun stattfinden, "einige sind schon wieder angelaufen", berichtet der Geschäftsführer. Das alte Kurmittelhaus ist ein Sorgenkind der Stadt, die das Gebäudeensemble vor fünf Jahren gekauft hat. Verschiedene Nutzungsmöglichkeiten wurden durchgespielt, ein tragfähiges Konzept hat sich aber bislang nicht ergeben. Zudem ist zwischenzeitlich festgestellt worden, dass das Gebäude nicht sanierungsfähig ist. sts