Erst der Strom, dann die Schranke

Erst der Strom, dann die Schranke

Neue Verkehrsregelung in der Arensbergstraße kommt im September.

Daun Viele Jahre lang hat sich der Dauner Stadtrat mit dem Thema Verkehrsführung für die Arensbergstraße befasst. Zuletzt ist die Verkehrsführung vor drei Jahren geändert worden, in der Hoffnung, dass weniger Autos - vor allem die der Pendler - auf diesem Weg in die Stadt kommen würden. Was aber nicht geschehen ist, zum Leidwesen vor allem der genervten Anwohner.
Vor diesem Hintergrund hat der Stadtrat vor gut einem halben Jahr beschlossen: Künftig soll der Verkehr mit einer Schranke, installiert an der Einfahrt zur Arensbergstraße von der Bahnhofstraße, geregelt werden. Die Zufahrt in die Innenstadt ist zwar weiter möglich, aber zeitlich begrenzt: von 8.30 bis 21 Uhr. Aber wann kommt sie? Nach Auskunft der Verbandsgemeindeverwaltung ist das Fundament gegossen, der Schaltkasten steht, nun folgt die Stromversorgung. Deshalb ist die Zufahrt zur Arensbergstraße auch derzeit gesperrt. Sobald der Strom liegt, kann die Schranke beim Hersteller abgerufen werden. Voraussichtlich im September wird sie in Betrieb genommenb. Die Stadt investiert rund 10 000 Euro in dieses Vorhaben.