Es weihnachtet sehr...

Die Weihnachtszeit hat auch in Daun Einzug gehalten. Drei Tage lang war das Dauner Weihnachtsdorf des Gewerbe- und Verkehrsvereins Daun (GVV) auf dem Hommes Parkplatz mit seinem weihnachtlichen Angebot wieder Treffpunkt für die Bevölkerung.

Daun. (HG) Pünktlich zum ersten Adventswochenende weihnachtet es in Daun sehr: Wenn auch in diesem Jahr wiederum der Schnee als passende Kulisse fehlte, so strahlte das Dauner Weihnachtsdorf mit seinem weihnachtlichen Angebotssortiment und der musikalischen Kulisse durch den Musikverein Daun, die TMG-Bläsergruppe und Akkordeonspieler Alexander Konrad doch adventliches und weihnachtliches Flair aus. 23 Häuschen hatte der GVV aufgestellt, und diese waren mit einem Angebot gefüllt, das viele Wünsche zufrieden stellte. Von der Advents- und Weihnachtsdeko, Kerzen, Keramik, Krippen bis zu schönen Geschenksachen reichte das Angebot der Weihnachtsdorf-Aussteller, und auch die kulinarischen Genüsse wurden im Dauner Weihnachtsdorf mit vielerlei Speisen gestillt.23 Holzhäuser sind nicht genug

"Die Nachfrage von Ausstellern war etwas höher als im vergangenen Jahr, wir hätten noch einige mehr haben können, wenn wir mehr Holzhäuser hätten. Das ist für mich ein Zeichen, dass der Markt angenommen wird", sagte Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des GVV, zufrieden.Sehnsüchtiger Blickfang am Sonntag war aber auch der Hauptgewinn des diesjährigen Weihnachtsgewinnspiels des GVV, ein nagelneues Auto, für das die Besucher Lose zum Preis von einem Euro kaufen konnten. Rund 15 000 Lose sind inzwischen schon verkauft worden.Für die kleinen Besucher, die sich an den glitzernden Weihnachtskugeln und Lichterketten erfreuten, war der Weihnachtsmann zu Besuch und beschenkte sie reichlich mit Süßigkeiten. Auch ein Karussell bereitete den Kindern viel Freude.