ETAT 2004 IN ZAHLEN

VERWALTUNGSHAUSHALT: 842 265 Euro Fehlbetrag bei Einnahmen von 973 150 und Ausgaben von rund 1,815 Millionen Euro. Hauptgrund: Der Fehlbetrag aus 2002 (645 000 Euro) muss abgewickelt werden. GEWERBESTEUEREINNAHMEN: 30 000 Euro. EINKOMMENSTEUER: rund eine halbe Million Euro. VERMÖGENSHAUSHALT: 415 800 Euro in Einnahmen und Ausgaben. INVESTITIONEN/GRÖSSTE POSTEN: 240 000 Euro Kredittilgung, 12 000 Rest-Erschließung Gewerbegebiet "Auf Buch", 7500 Euro Endausbau Kiefernweg, 15 000 Euro Instandsetzung Wirtschaftsweg. Zudem soll die Erschließung des Baugebiets "Heyerspesch" in Niederehe begonnen werden. Das Projekt wird erst über Nachtragsetat finanziert, Ausgaben sollen über Grundstücksverkäufe kurzfristig wieder eingenommen werden). KREDITE: 38 400 Euro für Ausgleich Verwaltungsetat. SCHULDEN: rund eine Million Euro. -pf.(mh)

Mehr von Volksfreund