| 20:36 Uhr

Fällungen am Pulvermaar: Behörde fordert Stellungnahme

Gillenfeld/Koblenz. Mitarbeiter der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord haben die Baumfällungen am Pulvermaar (der TV berichtete) begutachtet. "Die SGD Nord wird - wie angekündigt - das Forstamt zu einer Stellungnahme auffordern", sagt Behördensprecherin Sandra Hansen-Spurzem.

Die SGD Nord ist als Obere Naturschutzbehörde für die Ausweisung und Erhaltung von Naturschutzgebieten zuständig.
Hansen-Spurzem weist darauf hin, dass die ordnungsgemäße forstwirtschaftliche Nutzung auch innerhalb eines Naturschutzgebietes erlaubt ist. Zudem würden Maßnahmen im Zusammenhang mit der Verkehrssicherungspflicht grundsätzlich zu den Aufgaben der Forstwirtschaft gehören.
Das Forstamt Daun und die Gemeinde Gillenfeld hatten zuvor an einem rund 500 Meter langen Wegstück zwischen Campingplatz und Schwimmbad zahlreiche Bäume gefällt. Gegen die Maßnahmen, die laut Forstamt der Verkehrssicherung dienten, hatte sich vor allem im Internet Protest geregt. Gillenfelder Bürger hatten der Forstbehörde und Ortsbürgermeisterin vorgeworfen, dadurch die Atmosphäre des Maares zerstört zu haben. sen