1. Region
  2. Vulkaneifel

Fahndungsfoto veröffentlicht: Neue Spuren nach Bankraub in Kelberg

Fahndungsfoto veröffentlicht: Neue Spuren nach Bankraub in Kelberg

Mit der Veröffentlichung von Fotos aus einer Überwachungskamera und vom Fluchtfahrrad erhofft sich die Polizei neue Hinweise zum Überfall in Kelberg (Landkreis Vulkaneifel). Der bisher unbekannte Täter hatte am vergangenen Freitag die Geschäftsstelle der Volksbank überfallen. Bank und Staatsanwaltschaft haben eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt.

 Dieses Fahrrad benutzte der mutmaßliche Dieb auf seiner Flucht
Dieses Fahrrad benutzte der mutmaßliche Dieb auf seiner Flucht Foto: Polizei Trier


Der Bankräuber hatte beim Überfall einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutet, darunter auch Englische Pfund und US-Dollar (volksfreund,de berichtete ). Er hatte am vergangenen Freitagmittag mit einer Schusswaffe Mitarbeiter der Volksbank in Kelberg bedroht. Das Geld verstaute er in einer mitgebrachten roten Tüte mit der weißen Aufschrift der Bekleidungsmarke Esprit.

Diese rote Tüte und ein auffallendes Verhalten fiel Zeugen kurz nach der Tat am Busbahnhof in Kelberg auf. Hier nämlich wurde ein Mann mit einer roten Tüte gesehen, der unmittelbar nach dem Überfall mit einem Herrenrad der Marke Peugeot angefahren kam. Er warf laut Angaben der Polizei das silberne Fahrrad hinter eine Hecke, stieg in einen dunklen Kleinwagen mit Bad Emser Kennzeichen (EMS…) ein und fuhr rasch davon. Diese Kennzeichen, so ergaben die weiteren Ermittlungen, wurden am selben Tag in der Nähe des Bahnhofs in Koblenz von einem Auto entwendet.

Aufgrund weiterer Zeugenhinweise ist nicht auszuschließen, dass die gestohlenen EMS- Kennzeichen über anderen Kennzeichentafeln mit der Ortskennung HH für Hansestadt Hamburg befestigt wurden. Diese Besonderheiten lassen die Ermittler vermuten, dass es sich bei dem Täter möglicherweise um einen überregional agierenden Bankräuber handelt.

Hinweise erhofft sich die Kriminaldirektion Trier auch durch die Veröffentlichung eines Fotos des Unbekannten. Der Mann ist ca. 30 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß und von schlanker Statur. Er hat schwarze lockige Haare - eventuell eine Perücke - und einen Drei-Tage-Bart. Er trug bei dem Überfall eine beigefarbene Basecap und eine dunkle Brille. Bekleidet war er mit blauen Jeans, braunen Halbschuhe und einem hellen langärmeligen Pulli mit weißem Hemd darunter.

Die Polizei fragt:Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann? Wer hat den Mann schon irgendwo gesehen?Wem ist in oder in der Nähe von Kelberg am Freitag, 25. Juli, ein dunkler Kleinwagen mit EMS- oder HH-Kennzeichen aufgefallen?Wer kennt das abgebildete silberfarbene Herrenrad der Marke Peugeot? Wurde das Fahrrad irgendwo entwendet?Für Hinweise, die zu Aufklärung der Tat bzw. zur Ermittlung der des Täters führen haben die geschädigte Bank und die Staatsanwaltschaft Trier eine Belohnung in Höhe von insgesamt 3.500 Euro ausgesetzt.