1. Region
  2. Vulkaneifel

Fast aus dem Auto gefallen

Fast aus dem Auto gefallen

DAUN/GEROLSTEIN. (red) Bei verstärkten Alkoholkontrollen im Kreisgebiet wurde in Höchstberg in der Nacht zum Samstag ein 41-Jähriger aus der VG Adenau überprüft. Als die Beamten die Fahrertür öffneten, fiel der Mann fast aus seinem Auto. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Er hatte bereits zwei Mal seinen Führerschein verloren. Ihn erwartet ein Strafverfahren, und auf seinen Führerschein muss er für längere Zeit verzichten. In der Nacht zum Sonntag war ein 21-Jähriger ohne Helm mit einem Mofa auf der Gartenstraße in Daun unterwegs. Da er reichlich getrunken hatte, stürzte der junge Mann und zog sich erhebliche Kopfverletzungen zu. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der 17 Jahre alte Beifahrer wurde leicht verletzt.Beweise sollten entsorgt werden

Am Samstag fiel einer Polizeistreife ein Auto in Gerolstein auf, als plötzlich Gegenstände aus dem Fahrerfenster geworfen wurden. Ein Kontrolle ergab, dass die beiden Insassen, ein 22-Jähriger und ein 16-Jähriger, kurz zuvor Drogen genommen hatten und die Beweisstücke entsorgen wollten. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Führens eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss eingeleitet. In der Nacht zum Sonntag wurde ein 17 Jahre alter Mofafahrer in der Maria-Hilf-Straße in Daun überprüft. Der junge Mann war erkennbar alkoholisiert. Auch bei ihm wurde eine Blutprobe angeordnet. Auch einem 27 Jahre alten Mann aus Cochem wurde am Wochenende wegen Alkohols der Führerschein vorläufig sichergestellt. Der Mann erschien am frühen Sonntagmorgen auf der Wache in Daun, um seinen Fahrzeugschlüssel abzuholen. Ein Kontrolltest ergab, dass er noch nicht nüchtern war. Er musste unverrichteter Dinge wieder die Wache verlassen.