Ferien mit Wind und Wellen

Ferien mit Wind und Wellen

13 Jugendliche des Hauses der Jugend in Gerolstein sind in den Sommerferien auf Isselmeer und Nordsee gesegelt. Mit zwei Kleinbussen und einem Anhänger mit Nahrungsmitteln, Schlafsäcken und Taschen fuhren sie mit ihren Betreuern Christina Schander, Eva Knechtges, Benjamin Lützig und Kurt Laux nach Enkuizen am Isselmeer Im Hafen der niederländischen Stadt lag das neue schwimmende Zuhause, die Auwe Neel, ein zum Segelschiff umgebauter Lastkahn aus dem Jahr 1909. "Leinen los und Segel hoch" hieß es am nächsten Morgen, und mit vereinter Muskelkraft wurden Besan-, Fock, Klüver und Großsegel gesetzt.

Bei blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein segelte die Auwe Neel über das Isselmeer. Weiter ging es am nächsten Tag durch das Wattenmeer in Richtung Terschelling. Dann war Landgang: Auf Fahrrädern erkundeten die jungen Eifeler die Nordseeinsel, bevor erneut Segel gesetzt wurden für die Rückfahrt. (red)/Foto: Haus der Jugend Gerolstein

Mehr von Volksfreund