Ferienhaus in Flammen

Auf rund 50.000 Euro beziffert die Polizei den Schaden, der beim Brand eines Ferienhauses in Schönbach (Vulkaneifelkreis) entstanden ist.

Wie die Dauner Polizei mitteilte, geriet am Montagnachmittag ein Ferienhaus am Ortsrand von Schönbach in Brand. Der Eigentümer versuchte selbst vor Eintreffen der Feuerwehren aus Schönbach, Darscheid und Daun den Brand zu löschen und musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Brandursache könnte nach Polizeieinschätzung die Überhitzung eines Elektroherdes gewesen sein.