Fest der Bauleute zur Halbzeit des Projekts

Fest der Bauleute zur Halbzeit des Projekts

Das ist rekordverdächtig: Nur zwölf Wochen nach der Grundsteinlegung weht über dem Neubau am Regina-Protmann-Stift in Kelberg der Richtstrauß. Im nächsten Frühjahr sollen in das Gebäude eine betreute Wohngruppe, eine Tagespflege, eine Arztpraxis und eine Außenstelle der Caritas-Sozialstation einziehen.

Kelberg. "Es geht voran mit dem Neuesten, was die Pflegelandschaft in der Vulkaneifel derzeit zu bieten hat", erklärte der Heimleiter und Prokurist Michael Förster zu Beginn des Richtfestes. "Es ist eine Erfolgsgeschichte, und die bisherige Bauzeit ist rekordverdächtig", sagte Norbert Herrmann als Geschäftsführer der Gesellschaft der Katharinenschwestern mit Blick auf die Baugenehmigung am 31. März und die Grundsteinlegung am 18. Mai (der Trierische Volksfreund berichtete). Rund 100 Besucher - darunter Bewohner, Mitarbeiter, Katharinenschwestern, Kommunalpolitiker, Handwerker, Verbundpartner - verfolgten unter freiem Himmel die Zeremonie mit Zimmermann Florin Stoll aus Mendig (Kreis Mayen-Koblenz).
Dieser sprach den traditionellen Richtspruch und zerschmetterte nach alter Sitte ein Schnapsglas an der Baufassade. Dem TV sagte Stoll, dass mehr als 30 Kubikmeter Vollholz für den Dachstuhl benötigt worden seien. "Wir haben zu viert zweieinhalb Tage daran gearbeitet und sind erst in der Stunde vor dem Richtfest fertig geworden", erzählte er. Beim Rundgang durch den Rohbau war dank einer ausführlichen Beschilderung gut zu erkennen, wohin sich im nächsten Jahr die Patienten des praktischen Arztes, die Gäste der Tagespflege, die Bewohner der ambulant betreuten Gruppe und die Mitarbeiter und Besucher der Sozialstation wenden können. Während die Gesellschaft der Katharinenschwestern in Kooperation mit dem Caritasverband Westeifel neben Einrichtungen in Daun und Gerolstein dann die dritte gemeinsame Tagespflege führt, handelt es sich bei der Wohngruppe um ein neuartiges Modell, das es in der Region noch nicht gibt: Die Mieter nutzen ihren eigenen Wohn- und Schlafbereich sowie Küche und Ess- und Wohnzimmer als gemeinschaftliche Räume und werden im Alltagsleben von qualifizierten Kräften unterstützt. bb
Kontakt und Info: Regina-Protmann-Stift, Regina-Protmann-Straße 1-2, 53539 Kelberg, Telefon 02692/932100, E-Mail: info@regina-protmann-stift.de.

Mehr von Volksfreund