1. Region
  2. Vulkaneifel

Feuerwehr hilft beim Bahnhofsumbau

Feuerwehr hilft beim Bahnhofsumbau

Mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Gerolstein haben Arbeiter Kunststoff-Abluftrohre für die neue Gasheizung des Bahnhofsempfangsgebäudes in den Schornstein eingesetzt. In das Gebäude, das derzeit umgebaut wird, ziehen bis zum Jahresende die Verbandsgemeindewerke ein.

Deren stellvertretender Leiter Harald Brück sagt: "Die Jungs von der Feuerwehr zu engagieren, war natürlich deutlich günstiger als einen Kran zu bestellen. Feuerwehr und Werke sind ja schließlich beide unter dem Dach der VG." Mit dem Fortschritt der Umbau- und Renovierungsarbeiten im Gebäude ist Brück zufrieden. "Alles liegt im Plan", sagt er. Nachdem die alte Türen, die Böden und die Tapeten beseitigt und die Türrahmen verbreitert wurden, werden nun die Wände verspachtelt, die Decken abgehängt und neue Zargen eingesetzt. Nächstes großes Detailvorhaben ist der Abriss des angrenzenden Ziegelsteinzwischentrakts, in dem früher unter anderem ein Kiosk untergebracht war. Das Vorhaben, das mit rund 15000 Euro zu Buche schlägt, ist für Juli geplant. mh