Feuerwehrleute üben gemeinsam

Feuerwehrleute üben gemeinsam

"Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen" hieß das Einsatzstichwort, mit dem die Feuerwehren Oberstadtfeld und Wallenborn alarmiert wurden.

Oberstadtfeld/Neroth. (red) Gott sei Dank handelte es sich hier nur um eine Alarmübung der Feuerwehren Wallenborn, Neroth, Ober- und Niederstadtfeld, die auf Initiative des Oberstadtfelder Wehrführer Stefan Schmitz durchgeführt wurde.

Nachdem die Feuerwehr Oberstadtfeld an der Einsatzstelle eingetroffen war, erfuhr sie von einem der eingeklemmten PKW- Fahrer, dass sich noch eine weitere Person in seinem Fahrzeug befand, die beim Aufprall hinausgeschleudert wurde. Deshalb wurden die Wehren Niederstadtfeld und Neroth über die Feuerwehreinsatzzentrale Daun nachalarmiert.

Während die Feuerwehr Oberstadtfeld den Verkehrsraum absicherte und die Feuerwehren Wallenborn und Neroth bei den Rettungsarbeiten am PKW unterstützte, bauten weitere Kameraden aus Wallenborn, gemeinsam mit der Besatzung des Tragkraftspritzfahrzeuges Niederstadtfeld eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle auf.

Die Kameraden aus Neroth wurden außerdem mit dem Ausleuchten der Einsatzstelle sowie gemeinsam mit weiteren Kräften der Feuerwehr Niederstadtfeld mit der Personensuche betraut. Die verletzte Person konnte schnell gefunden und nach einer Erstversorgung durch die Feuerwehrkameraden an das DRK übergeben werden, das sich ebenfalls mit drei Kräften und einem Einsatzfahrzeug an der Übung beteiligte.

Lob für die gute Zusammenarbeit



Bei der gemeinsamen Abschlussbesprechung der insgesamt 50 Einsatzkräfte von DRK und Feuerwehr im Gerätehaus Oberstadtfeld wurde besonders die gute Zusammenarbeit unter den Wehren gelobt. Eine solche Übung zeigt, wie wichtig es ist bei umfangreichen Einsätzen frühzeitig andere Wehren nachzufordern.

Ausführlicher Bericht und Bilder gibt es auf der Internetseite der Feuerwehr Niederstadtfeld: www.feuerwehr-niederstadtfeld.de

Mehr von Volksfreund