Förderung von Kindern und Jugendlichen: Neue Stiftung im Kreis geht an den Start

Soziales : Förderung von Kindern und Jugendlichen: Neue Stiftung im Kreis geht an den Start

(red) Der Landkreis Vulkaneifel ist laut einer Pressemitteilung der Kreissparkasse um eine gemeinnützige Einrichtung reicher. Vor wenigen Tagen ging jetzt offiziell die neue „Schutzengel-Stiftung“ an den Start.

Gründer ist Ralf Krämer, Inhaber von Orthopädie Krämer mit  Sitz in Gerolstein.  Die Stiftung wurde als Unterstiftung der  Stiftergemeinschaft der Kreissparkasse (KSK) Vulkaneifel errichtet. Die Stiftergemeinschaft war bei der Gründung behilflich und übernimmt  die laufenden administrativen Aufgaben. „Die Schutzengelstiftung verfolgt gemeinnützige und mildtätige Zwecke durch die Förderung von Kindern und Jugendlichen“, erklärt Stiftungsgründer Ralf Krämer. „ Besondere Schwerpunkte sind hierbei die Unterstützung von Wissenschaft und Forschung, der Erziehung, der Volks – und Berufsbildung, der öffentlichen Gesundheitspflege und, gerade auch vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Geburtsstation des Krankenhauses Daun, die Förderung und Unterstützung des öffentlichen Gesundheitswesens.“ Die Schutzengelstiftung ist nicht auf eine geographische Region begrenzt. Vielmehr will Ralf Krämer auch die Not der Kinder in den ärmeren Ländern lindern, beispielsweise durch den Bau von Schulen. Stiftungsbetreuer Lothar Düx übergab Krämer die offizielle Stiftungsurkunde. Er wünschte der neuen „Schutzengel-Stiftung“ viele erfolgreiche Projekte zum Wohle vieler  Kinder und Jugendlichen. Damit dieser Wunsch noch besser umgesetzt werden kann, stellt die KSK 2000 Euro für die Erfüllung der Stiftungsaufgaben als Spende zur Verfügung. Die neue Schutzengel-Stiftung freut sich natürlich auch auf finanzielle Unterstützung seitens der Bevölkerung.

Das Spendenkonto der Schutzengel-Stiftung lautet 306 936 bei der Kreissparkasse Vulkaneifel, Bankleitzahl 58651240, bzw. IBAN DE13 5865 1240 0000 3069 36.

Mehr von Volksfreund