FRAGE DER WOCHE

Ab dem 1. Januar 2007. so hat es die Koalition aus CDU/SPD beschlossen, wird die Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte auf 19 Prozent erhöht. Bereits jetzt zieht der Handel vereinzelt die Preiserhöhung schon vor. Die Erhöhung, so wird befürchtet, wird das Konsumverhalten der Verbraucher wahrscheinlich empfindlich bremsen. Die Konsequenz daraus: Viele Menschen werden noch in diesem Jahr Anschaffungen tätigen, um der Preiserhöhung zu entgehen. TV- Mitarbeiter Helmut Gassen fragte nach, ob die Menschen wirklich ihr Kaufverhalten dementsprechend ändern. (HG)/Fotos (4):Helmut Gassen

Stephan Würtz, Meisburg: Wir werden auf jeden Fall einiges früher kaufen. Auch unser Haus wollten wir eigentlich erst nächstes Jahr verputzen, durch die Mehrwertsteuererhöhung haben wir das aber vorgezogen. MARIA BLASEN, ZILSDORF: Ich denke nicht, dass ich jetzt etwas Unnützes wegen der bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung kaufe. Allerdings hat meine Tochter schon Möbel vorgekauft, weil sie nächstes Jahr umziehen möchte. Ansonsten hätte sie bis nächstes Jahr damit gewartet. HELMUT WIEL, DAUN: Grundsätzlich würde ich sagen, wenn ich weiß, dass es etwas teurer wird, würde ich jetzt kaufen. Nur bei mir persönlich ist es so, dass keine größeren Anschaffungen anstehen. GABI KERPEN, DARSCHEID: Diese Frage stellt sich für mich gar nicht, da es finanziell so aussieht, dass ich, egal was ich kaufen möchte, es gar nicht kaufen kann. Weder dieses noch nächstes Jahr, wo es dann viel zu teuer wäre. Alles ist momentan sowieso schon viel zu teuer. Gerade für allein Erziehende.

Mehr von Volksfreund