Frauen bewegen sich clever im Netz

Frauen bewegen sich clever im Netz

"Clever durch das Netz" - unter diesem Titel ist vor zwölf Wochen ein neues Modellprojekt zur Qualifizierung von Existenzgründerinnen im Landkreis Vulkaneifel gestartet. Nun liegen mehr als 800 Minuten Schulungszeit hinter den Teilnehmerinnen.

Daun/Gerolstein. Die Gründungsideen der 16 Frauen, die bei "Clever durch das Netz" mitmachten, sind vielfältig: Sie reichen von der Übernahme eines Ferienhofs bis hin zur Betreuung von alten Menschen und Demenzkranken. "Es ist toll zu sehen, wie sich die Gründungsideen während der Projektlaufzeit weiterentwickelt und verfestigt haben", resümiert Judith Klassmann-Laux, die das Projekt bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel (WFG) betreut, "auch hat sich ein richtiges Netzwerk unter den gründungswilligen Frauen gebildet". Die Schulung wurde in Form eines Webinars angeboten. Webinar (aus den Wörtern Web und Seminar), es sind interaktive Seminare, die über das Web abgehalten werden. Die Teilnehmer können bei Web-Meetings nicht nur Dokumente präsentieren, sondern gleichzeitig mit anderen Teilnehmern an Dateien arbeiten und den Austausch von Informationen perfektionieren. "Die Webinare haben einen umfassend und kompakt über die einzelnen Schritte einer Existenzgründung informiert. Jetzt habe ich den Plan in der Tasche, wie es mit meiner Geschäftsidee weitergeht", sagte eine Teilnehmerin. redInfo: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel, Telefon 06592/933-205, E-Mail: clever@vulkaneifel.deExtra

Das Projekt Clever durch das Netz wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel angeboten. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union und dem Land Rheinland-Pfalz.red clever-vulkaneifel.de