Frauenduo macht Spaß

Die Nacht der wilden Weiber heißt es heute Abend in Lutzerath. Im Rahmen der Eifel-Kulturtage treten ab 20 Uhr im Bürgerhaus Astrid Gloria Irmer und Krissie Illing auf.

Lutzerath. (red) Sie sind komisch. Sie sind witzig. Sie sind brillant. Sie lassen Tische schweben, kämpfen mit ihren Handtaschen und führen ihr Publikum in himmlische Sphären. Astrid Gloria Irmer alias "Hertha von Schwätzig", das Powerweib mit herzerfrischendem Mutterwitz, und Krissie Illing, die umwerfende "Wilma" des legendären Comedy-Duos Nickelodeon, nehmen sich selbst auf den Arm und die Männer aufs Korn.

Dieses Frauen-Power-Paket ist zwerchfellerschütternd, herzerfrischend und macht Spaß. Mehrfach räumte die Comedy-Ladies-Night beim Köln-Comedy-Festival mächtig ab - initiiert und moderiert von Hertha von Schwätzig, Deutschlands einziger Comedy-Zauberin.

Zeit also, die beiden Macherinnen dieser Erfolgsshow auch im übrigen Deutschland zu präsentieren. Nun räumen die "wilden Weiber" auch in der Eifel auf.

Hertha von Schwätzig, die heitere Pop-Art-Hexe und personifizierte turbulente Fröhlichkeit, ist sicher die ungewöhnlichste Moderatorin weit und breit. Die Temperament-Weltmeisterin ist ein quicklebendiges Gesamtkunstwerk. Ob im güldenen Lack-Dirndl oder im quietschbunten Topflappen-Kleid: Sie forscht und philosophiert, lässt Tische schweben und bringt den Saal zum Toben.

Krissie Illing ist "Wilma”. Wisch mopp-Frisur, Flohmarktklamotten und eine Gesichtsmimik zwischen Miss Piggy und Kermit, dem Frosch: Da bleibt kein Auge trocken. Zu erleben ist Wilma im Ringkampf mit ihrer Handtasche und beim Table-Dance mit der Tischdecke. In einer Gastrolle: Queen Elizabeth, die Zweite, im Rinderwahn.

Los geht es heute um 20 Uhr im Bürgerhaus Lutzerath, TriererStraße 2a. Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich.

Mehr von Volksfreund