Freilichtmuseum Burg Lissingen beendet Winterpause

Freilichtmuseum Burg Lissingen beendet Winterpause

Pünktlich zum Beginn der Schulferien und zum Osterfest eröffnet das Freilichtmuseum Burg Lissingen die Saison. Die ehemalige Wasserburg und damit ein für die Eifel eher seltener Burgentyp, wurde erstmals im Jahre 1212 urkundlich im Besitz der Fürstäbte des Klosters Prüm erwähnt.

Sie besteht somit über 800 Jahre. Es lassen sich Elemente der unterschiedlichsten Epochen bis in die Neuzeit wiederfinden, weil die Burg nie zerstört worden ist. Die Burg ist täglich (außer montags) von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen sind möglich, die letzte Führung ist um 16 Uhr, für Gruppen ab zehn Personen auf Anfrage. Dabei sind nicht nur die Unterburg Lissingen mit der Burgaue zu besichtigen, sondern auch die Kutschen- und Schlittensammlung, die Ausstellung "Essenszeiten" und die Ausstellungshalle "Antikes Baumaterial." red

Mehr von Volksfreund