Führerscheine weg, Strafverfahren eingeleitet

Führerscheine weg, Strafverfahren eingeleitet

Kaisersesch. (red) Gleich zwei alkoholisierte Fahrer innerhalb einer Stunde beschäftigten die Autobahnpolizei Kaisersesch am Samstagmorgen. Um 7.30 Uhr fuhr ein Toyota, bei Laubach in Richtung Koblenz deutliche Schlangenlinien.

Zuvor war er in einer Baustelle an den linken Schutzplanken vorbeigeschlittert. Der 26-jährige Trierer stand unter Alkoholeinfluss: 1,56 Promille. Um 8.10 Uhr traf die Polizei auf dem Standstreifen der A 48 in der Nähe der Abfahrt Kaisersesch auf einen VW-Caddy. Bei der Überprüfung bemerkten die Beamten bei dem 39-Jährigen Fahrer aus dem Kreis Daun Alkoholgeruch: gemessener Wert: 1,25 Promille. In beiden Fällen wurde den Fahrern Blut entnommen, die Führerscheine beschlagnahmt sowie jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

Mehr von Volksfreund