1. Region
  2. Vulkaneifel

Führungen durch den Lokschuppen

Führungen durch den Lokschuppen

Gerolstein (red) Mehr als 70 Jahre ist die Dame alt, und sie hat sich gut gehalten. Kein Wunder - es kümmert sich ja ein ganzer Verein darum, dass sie so frisch und jugendlich aussieht wie zu ihrer besten Zeit.

Die Dame im schwarz-roten Kleid trägt den schönen Namen Dampflok 52 6106 und wiegt mehr als 130 Tonnen. 1943 ist sie zum ersten Mal losgerollt. Nun bereiten Mitglieder des Eifelbahn-Vereins und Mitarbeiter der Vulkan-Eifel-Bahn sie wieder auf.
Ihr Innenleben können Besucher des historischen Bahnbetriebswerks Gerolstein im Sommer erkunden. Im Juli und August bietet der Eifelbahn-Verein jeden Samstag um 11 Uhr eine offene Führung an. In den rund eineinhalb Stunden lernen die Besucher vieles über die Eisenbahngeschichte der Region. Besichtigt wird unter anderem die große Lokhalle mit vielen Schienenbussen, Waggons und Lokomotiven. Im Außengelände gibt es zum Beispiel den riesigen Wasserkran zum Befüllen der Dampflok zu sehen und die voll funktionsfähige Drehscheibe, die Loks und Wagen auf die einzelnen Lokstände verteilt.
Die Führung kostet fünf Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12,50 Euro.
Gruppen ab sechs Personen sollen sich vor dem Besuch per E-Mail anmelden: info@eifelbahn-gerolstein.de