1. Region
  2. Vulkaneifel

Wirtschaft: Für Mitglieder gibt’s fünf Prozent Dividende

Wirtschaft : Für Mitglieder gibt’s fünf Prozent Dividende

Die Vertreterversammlung der Volksbank RheinAhrEifel votiert für die Ausschüttung der Dividende.

(red/sts) Über das Geschäftsjahr 2017 der Volksbank (Voba) RheinAhrEifel hat der Vorstandsvorsitzende Elmar Schmitz im Rahmen der Vertreterversammlung informiert. Rund 550 Gäste waren zur Veranstaltung ins Kurhaus von Bad Neuenahr gekommen. Die Vertreter votierten für die Ausschüttung einer Dividende von fünf Prozent an die mehr als 95 000 Mitglieder.

Anlässlich des 200. Geburtstags von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen erläuterte Schmitz, welche wichtigen Gedanken hinter der Genossenschaftsidee steckten: „Bei dem Motto ‚Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele‘ geht es darum, Vertrauen in die eigene Kraft und Möglichkeiten zu haben, Verantwortung wahrzunehmen und die Kraft der Gemeinschaft zu nutzen.“ Die ersten Genossenschaften seien als zarte Pflänzchen in größter wirtschaftlicher Not entstanden. Heute seien sie zu einem „starken Baum“ mit allein mehr als 8000 Genossenschaften mit 22,6 Millionen Mitgliedern in Deutschland geworden.

2017 ist die Bilanzsumme der Bank, auch bedingt durch die Fusion mit der Voba Mülheim-Kärlich, auf 2,58 Milliarden Euro gewachsen. Das Eigenkapital wurde auf 281 Millionen Euro gesteigert. Ein Plus gab es auch bei den Kundeneinlagen. Sie stiegen auf 2,04 Milliarden Euro. 2017 stellte die Bank neue Kredite in Höhe von 438 Millionen Euro bereit. Dies trug entscheidend zum Nettowachstum von 7,2 Prozent in diesem Bereich bei. In den Aufsichtsrat wiedergewählt wurden Andrea Krämer (Regionalmarkt Eifel), Karl-Heinz Krämer (Regionalmarkt Mayen-Rhein) und Rudolf Mies (Regionalmarkt Ahr-Brohltal). Auch bei den Regionalbeiräten gab es Wahlen. Weiter im Beirat Eifel vertreten sind: Hubert Drayer, Hans Follmann, Manfred Hein und Dieter Kutscheid. Im Herbst findet die nächste Vertreterwahl statt. Die Mitglieder werden dann ihr „Parlament“ für vier Jahre wählen.