| 21:07 Uhr

Ganze Tage auf dem Sonnenhügel

GILLENFELD. Seit einem Jahr ist die Kindertagesstätte Mitglied der "gemeinnützigen Trägergesellschaft für katholische Kindertageseinrichtungen im Raum Trier" (KiTa gGmbH Trier). Vor einem halben Jahr wurden Ganztagsplätze mit Mittagstisch eingerichtet. Leiterin Erika Werner zieht erste Bilanz. ARRAY(0x1cadfcfb0)

"Sonst verhungern die Kinder doch!" antwortet Philipp mit einem Anflug von Vorwurf in der Stimme auf die Frage, warum er lieber Küchendienst macht, anstatt mit seinen Freunden in der Räuberhöhle zu spielen. Heute sind Philipp, Marius und Justin die rechte Hand von Hildegard Lenerz. Sie würfeln Kartoffeln, denn auf dem Speiseplan steht "Kartoffelgulasch", ein vegetarisches Gericht. "Gestern gab es Pizza und Eis", erzählen die Kinder. Das hatte sich das Geburtstagskind Nick gewünscht. Der Küchendienst von Philipp, Marius und Justin läuft unter der Einhaltung strenger hygienischer Vorschriften ab: Sie dürfen nur in ihrer Kinderküche arbeiten, die "richtige" Küche ist tabu. Dort ist seit vorigen Sommer die Hauswirtschaftsmeisterin Hildegard Lenerz aus Mehren die Chefin. "Sie arbeitet vollkommen selbstständig und ist sehr kreativ", lobt die Leiterin Erika Werner. Drei Stunden täglich ist Hildegard Lenerz im Einsatz, und beim Einkauf achtet sie auf Produkte aus der Region und der Saison. Ihre Stelle war im Rahmen einer Konzepterweiterung geschaffen worden. Seit dem 1. August 2005 gibt es neben den 80 Teilzeitplätzen an der Emmaus-Kindertagesstätte auch 20 Ganztagsplätze. Zurzeit nehmen 13 Kinder dieses Angebot an. "Der Ganztagsplatz bedeutet, dass die Kinder montags bis freitags von 7.30 bis 16.30 Uhr im Haus sein können und mittags eine frisch zubereitete Mahlzeit bekommen", erläutert Erika Werner. Die Erzieherin und Betriebswirtin aus Wengerohr ist seit dem 1. Juli 2005 Standortleiterin in Gillenfeld. "Wir haben das Glück, ein großes Haus zu haben", sagt sie und zeigt die Bewegungsbaustelle und das Mal-Atelier, den zukünftigen Vorschulraum und das Speisezimmer. Die Gruppenräume heißen Farbenweg, Sternental, Wolkenzauber und Sonnenhügel, alles ist fröhlich bunt und schön hell. Im Speisezimmer hatten eben noch ein paar Kinder gefrühstückt, nun wird der Tisch für das Mittagessen gedeckt. "Wir achten darauf, dass die Kinder zur Ruhe kommen und sich an Regeln und Rituale halten", erklärt Erika Werner. Dazu gehöre auch, dass vor dem Essen gemeinsam gebetet werde. In diesem Zusammenhang weist sie auf die enge Verbindung zur Pfarrgemeinde St. Andreas hin. "Diese Anbindung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit", betont Erika Werner. Außerdem: "Wir sind ein offenes Haus. Die Eltern können sich mit ihren Anliegen, Wünschen und ihrer Kritik an uns wenden." Und: "Wir vergeben die Ganztagsplätze bedarfsorientiert. Vorrang haben Alleinerziehende und Berufstätige." Kontakt: Katholische Kindertagesstätte Emmaus, Schulstraße 8, 54558 Gillenfeld, Telefon 06573/444, E-Mail: emmaus-gillenfeld@kita-ggmbh-trier.de.