1. Region
  2. Vulkaneifel

Fastnacht: Gehen mit gutem Beispiel voran: Karnevalsvereine handeln fair

Fastnacht : Gehen mit gutem Beispiel voran: Karnevalsvereine handeln fair

(red) ‚Jeck und Fair‘ heißt das Motto des Vereins ‚Jecke FairSuchung‘. Zusammen mit dem Fair-Handels-Importeur gepa und dem Fair-Handelszentrum Rheinland ist es das Ziel des Vereins, einen Anteil von zehn Prozent der Kosten für das Wurfmaterial im Straßenkarneval zu erreichen.

Die Steuerungsgruppe FairTrade Verbandsgemeinde (VG) Gerolstein hat in diesem Jahr zahlreiche Karnevalsvereine in der neuen VG angesprochen, über faires Wurfmaterial informiert und zur Teilnahme an der Kampagne zu motivieren versucht.

Als Erste haben der Karnevalsverein ‚Bunnes Alaaf‘ Berndorf, die Kirchspieler Karnevalisten (Üxheim, Leudersdorf, Ahütte, Flesten und Nollenbach) und der Hillesheimer Karnevalsverein beschlossen, mindestens zehn Prozent ihres Wurfmaterials über den fairen Handel zu beziehen. Die Vereine haben im Gegenzug eine Plakette erhalten, die sie an ihrem Wagen anbringen können, um auf ihr Engagement hinzuweisen.

Darüber hinaus werden die Vereine, die am Empfang im Rathaus Gerolstein an Weiberdonnerstag teilnehmen, von Bürgermeister Hans Peter Böffgen faires Wurfmaterial erhalten.

Der bekannte Fernsehmoderator Jean Pütz hat die Schirmherrschaft über die Kampagne, die beiden Schauspieler Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär – bekannt als die Kölner Tatortkommissare Schenk und Ballauf – werben für das faire Wurfmaterial.

Bei der Überreichung der Plakette an den KV Bunnes Alaaf im Rahmen der Kappensitzung reimte der Leiter der Fair-Trade-Steuerungsgruppe, Pfarrer Andreas Paul (Hillesheim): Ihr Berndorfer verstanden habt: Richtig lustig ist’s, wenn jeder lacht. Ihr seid wirklich jeck und fair, hoffentlich gibt’s solcher Narren bald noch mehr!

Weitere Informationen über die Kampagne gibt es unter www.jeckefairsuchung.net