1. Region
  2. Vulkaneifel

Geld geht an Kindergarten und Tafel

Geld geht an Kindergarten und Tafel

Die vom Trierischen Volksfreund bei seiner Jubiläumstour gespendeten 1350 Euro sind für einen guten Zweck gespendet worden. Profitiert haben der Thomas-Morus-Kindergarten und die Dauner Tafel.

Daun. (sts) Gut drei Monate ist es her, dass der Trierische Volksfreund (TV) im Rahmen der Jubiläumstour zu seinem 135-jährigen Bestehen Station in Daun machte. Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Bürger gelang es, die vom TV gestellte Stadtwette zu gewinnen. Die Vorgabe: 135 Radfahrer sollten vor der Bühne am Forum erscheinen, um gemeinsam die inoffizielle Stadthymne "Daun-Town" zu singen. Ein paar kleine Lücken taten sich zwar noch auf in der Schar der Radfahrer, aber TV-Chefredakteurin Isabell Funk zählte großzügig, und so waren es am Ende "gefühlte" 135 Radfahrer. Der Lohn für den Gewinn der Wette: 1350 Euro vom TV für einen guten Zweck.

Bei der Eröffnung der Kirmes im August hatte es nicht wie in den Jahren zuvor Freibier gegeben, sondern es wurde eine "Schutzgebühr" von einem Euro erhoben. 300 Euro kamen so zusammen, die nun gemeinsam mit den 1350 Euro des TV von Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen übergeben wurden: 900 Euro für die Dauner Tafel, 750 Euro für den Thomas-Morus-Kindergarten Daun. Der Kindergarten hatte eigens eine kleine Delegation zur Übergabe im Forum geschickt, so dass Jenssen den kleinen Spendenempfängern symbolisch Geschenkpakete überreichen konnte. Karin Knötgen und Adolf Gabriel von der Tafel bekamen zwar keine Pakete, freuten sich aber über das Geld ebenso wie Brigitte Löhr und Marianne Kerscher vom Kindergarten.