Gemeinsam Probleme der Dörfer lösen

Gemeinsam Probleme der Dörfer lösen

Die Kreisverwaltung Vulkaneifel möchte gemeinsam mit den Kommunen etwas gegen menschenleere, unbelebte Ortschaften und aussterbende Vereine unternehmen. Zu diesem Zweck hat sie das Projekt "Aktive Dorfnetze" entwickelt.

Ideen und Aktivitäten der Ortschaften sollen unterstützt und vernetzt werden und so aus den einzelnen Dörfern ein aktives Dorfnetz entstehen. Zunächst soll die Ausgangslage vor Ort analysiert und eine Arbeitsgruppe aktiver Menschen in der Ortsgemeinde gebildet werden. Anschließend werden bei "Dorf-Coachings" Lösungsansätze für die Probleme der Gemeinde gefunden. Hierbei spielt auch die Vernetzung mit den anderen Modellgemeinden im Landkreis und die Übertragbarkeit der erarbeiteten Ansätze auf andere Kommunen eine Rolle. Für die Ortsgemeinden entstehen keine Kosten. Sie können sich bis Freitag, 17. Februar, bei der Kreisverwaltung bewerben. red
Weitere Informationen zum Projekt und den Bewerbungsbedingungen bei Anja Saupe unter Telefon 06592/933-390 oder E-Mail: anja.saupe@
vulkaneifel.de

Mehr von Volksfreund