1. Region
  2. Vulkaneifel

Gerolstein: Junge während Urlaub vermisst - Polizei sucht nach 10-Jährigem

Sucheinsatz : Junge während Urlaub in Gerolstein vermisst - 40 Einsatzkräfte suchen nach 10-Jährigem

Eine erst kurz zuvor in der Jugendherberge Gerolstein eingecheckte Familie aus Hessen hat am Freitagabend eine Vermisstensuche ausgelöst. 40 Einsatzkräfte suchten mehrere Stunden nach einem 10-jährigen Kind. Was passiert ist.

Glückliches Ende eines aufregenden ersten Urlaubstags: Am Ende, nach dreistündiger Suche, wurde der verschollene zehnjährige Sohn wieder in die Obhut der Eltern übergeben. Um 22.12 Uhr wurde die Polizei in Daun über ein vermisstes zehnjähriges Kind informiert. Bei einer Wanderung im an die Jugendherberge angrenzenden und sehr weitläufigen Gerolsteiner Stadtwald war das Kind verloren gegangen. Da es keine Lust mehr hatte zu spazieren, habe es sich nach Absprache mit den Eltern alleine zurück auf den Weg in die Herberge gemacht – wo es aber nicht ankam.

Die Eltern informierten daraufhin die Polizei, die dann die Feuerwehr Gerolstein und weitere Suchkräfte alarmierte – unter anderem eine Polizeihubschraubereinheit, die Rettungshundestaffel aus Wittlich, die Feuerwehr-Drohnenstaffel aus Zilsdorf sowie den DRK-Ortsverein aus Jünkerath mit ihrem speziellen Geländefahrzeug.

Vermisster Junge wird gefunden - Polizei: „Sehr clever für einen Zehnjährigen“

Letztlich fand eine Polizeistreife den Jungen, dem es gut ging, in der Büschkapelle. Dort hatte er gewartet, weil er sie kurz zuvor mit seinem Eltern besucht hatte. „Sehr clever für einen Zehnjährigen“, lobte anschließend Einsatzleiter Sascha Löbens, Wehrleiter der Verbandsgemende Gerolstein. Ein bereits auf dem Weg befindlicher Hubschrauber der Polizei Hessen und die alarmierte Rettungshundestaffel aus Wittlich konnten kurz vor ihrer Ankunft abdrehen.