1. Region
  2. Vulkaneifel

Gerolsteiner Sänger feiern Jubiläum

Gerolsteiner Sänger feiern Jubiläum

22 Eifeler haben sich vor 125 Jahren zusammengetan und einen Chor gegründet: den Männergesangverein 1887 Gerolstein. Zum Jubiläum gibt es am Sonntag, 21. Oktober ein Festkonzert mit Gastchören und dem Sinfonieorchester Gerolstein.

Gerolstein. "Die Pflege der Musik", hat der Komponist Richard Wagner einmal gesagt, "ist die Ausbildung der inneren Harmonie". In diesem Sinne und mit viel Freude pflegt der Männergesangverein Gerolstein 1887 bereits seit 125 Jahren das Liedgut. Zur Feier seines Jubiläums lädt der Chor viele Freunde und alle Neugierigen zum Festkonzert am Sonntag, 21. Oktober, um 17 Uhr in der Gerolsteiner Stadthalle Rondell ein. Neben dem Jubiläumschor werden der Chor Stimmbänd unter Leitung von Christof Mann, der Brunnenchor unter Leitung von Alois Reif und das Sinfonieorchester Gerolstein unter Leitung von Regionalkantor Wolfgang Merkes, Werke vom 19. Jahrhundert bis heute darbringen.
22 Sänger waren es, die sich unter der Leitung von Lehrer Becker 1887 im Gerichtssaal der St. Anna Schule zum regelmäßigen Singen in dieser für die Bevölkerung der Eifel so trostlosen Zeit zusammenfanden.
Der Männergesangverein hat eine wechselvolle Geschichte. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der Verein mit Genehmigung der französischen Militärregierung 1949 mit 49 Sängern seine Tätigkeit wieder aufnehmen. Durch Abwanderung von Sängern aus beruflichen Gründen bildete sich 1955 ein gemischter Chor unter Jakob Krämer.
Ab 1962 übernahm der Lehrer Helmut Ehses die Leitung des Chores. In den Jahren 1975 bis 1997 entwickelte sich der Chor mit zeitweilig 60 Sängern zu einem bedeutenden Kulturträger der Stadt Gerolstein. Als solcher vertrat er die Stadt im Rahmen der Städtepartnerschaften in Digoin (Frankreich) und Gilze en Rijen (Niederlande).
In seinem Programm trug er gemeinsam mit dem Westdeutschen Rundfunkorchester, dem Saarländischen Hornquartett und Ludwig Esser am Klavier neun Opernchöre und volkstümliches Liedgut vor, die in den Sendungen des Südwestfunks und auf einer Langspielplatte zu hören waren.
Heute hat der Chor 30 Sänger mit einem hohen Durchschnittsalter. Beim Konzert unter der Leitung von Alois Reif als Dirigent und Hans Schmitz als Vorsitzendem wird das Ensemble von Mitgliedern des Brunnenchores unterstützt. red