Gespensterzug fährt an Halloween

Gespensterzug fährt an Halloween

Die VulkanEifelBahn (VEB) und der Verein Eifelbahn bieten auch in diesem Jahr einen Gespensterzug zwischen Gerolstein und Ulmen an. Der Saisonabschluss der Eifelquerbahn gestaltet sich damit an Halloween 2011 erneut gruselig, wenn der Schienenbus am Monta, 31. Oktober, in der Dämmerung durch die Landschaft knattert.

Begleitet wird er von zahlreichen Geistern, Gespenstern und anderen schauerlichen Gestalten.
Angekommen in Ulmen, erwartet die Fahrgäste ein gespenstisch geschmückter Bahnhof. Von da aus geht es direkt weiter mit dem Fackelzug um den Jungfernweiher oder zum künstlerischen Kürbisschnitzen. Für das leibliche Wohl ist während der Fahrt als auch im Zielbahnhof oder bei Peters Bistro in Ulmen gesorgt.
Der Schienenbus fährt von Gerolstein um 17.06 Uhr über Daun (17:43 Uhr) nach Ulmen (18:01 Uhr). Die Rückfahrt von Ulmen (20.30 Uhr) über Daun (20.50 Uhr) endet in Gerolstein um 21.45 Uhr.
Weitere Zustiege sind auch in den Bahnhöfen zwischen Gerolstein und Ulmen möglich. Für Interessierte wird darüber hinaus noch eine Zwischenfahrt von Ulmen (18.45 Uhr) über Daun (Ankunft 19.05 Uhr, Abfahrt 19.15 Uhr) und zurück nach Ulmen angeboten. Fahrkarten sind im Zug erhältlich. Kinder fahren für die Hälfte oder in Halloween-Verkleidung in Begleitung ihrer Eltern kostenlos mit.
Infos zum Fahrplan und zu allen Preisen sind im Internet unter www.eifelquerbahn.de, direkt bei der VulkanEifelBahn (VEB) unter Telefon 06591/94998710, per E-Mail an info@veb.de oder auf der facebook-Seite der Eifelquerbahn abrufbar.