1. Region
  2. Vulkaneifel

Gesucht, gefunden und gegründet

Gesucht, gefunden und gegründet

PÜTZBORN. (red) Elf Jungen und ein Mädchen sind der neu gegründeten Jugendfeuerwehr im Dauner Stadtteil Pützborn beigetreten.

Durch Informations- und Werbeveranstaltungen hatte die Freiwillige Feuerwehr Pützborn die Einrichtung einer Jugendfeuerwehr über einen längeren Zeitraum vorbereitet. Der Lohn der Mühe: Zwölf Jugendliche, darunter ein Mädchen, nahmen das Angebot wahr und gehören somit zu den ersten Mitgliedern des Feuerwehrnachwuchses. Wehrführer Karl Oster freute sich, dass nunmehr der entscheidende Schritt getan werden konnte. Ortsvorsteher Friedhelm Haep gratulierte zur Gründung der Jugendfeuerwehr.Über Rechte und Pflichten aufgeklärt

Es sei gut, dass die Jugend in Pützborn eine weitere sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit habe, die letztlich auch der Dorfgemeinschaft zu Gute komme, sagte er. Über die Rechte und Pflichten sowie den Versicherungsschutz der Mitglieder der Jugendfeuerwehr informierte Kreisjugendfeuerwehrwart Ferdinand Diederichs. Er überreichte der Jugendfeuerwehr einige Gesellschaftsspiele. Zum Jugendfeuerwehrwart wurde Ingo Gottschalk gewählt, sein Stellvertreter ist Helmut Balling. Die Aufgaben des Jugendgruppenleiters übernimmt Sebastian Heinz, die des Stellvertreters André Schmitt. Marcel Bauer wurde zum Schriftführer und Florian Bauer zum Kassenwart gewählt. Besonders froh waren die Jugendlichen über die Geldspenden des Ortsbeirates Pützborn und der Verbandsgemeinde Daun. Letztgenannte übernimmt auch die Kosten für die Ausstattung der Jugendlichen. Das Startkapital für die zwölf neuen Feuerwehrmitglieder wurde von den Erwachsenen noch aufgestockt.