1. Region
  2. Vulkaneifel

Gesundheits Daun meldet 15 weitere Corona-Ansteckungen

Corona-Pandemie : Gesundheitsamt Daun meldet 15 neue Corona-Infektionen im Kreis

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit am Mittwoch 15 weitere Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Hierbei handele es sich landkreisweit um zwölf Einzelfälle und in drei Fällen um enge Kontaktpersonen zu einem bereits positiv getesteten Fall.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 1930.

 Aus der häuslichen Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 1796 Infizierte entlassen werden, acht seit Dienstag.

 Aktuell sind noch 73 menschen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut mit dem Coronavirus. Davon befinden sich derzeit fünf Menschen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 35 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/100 000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel steigt von 42,9 auf 57,7.

Aktuell gibt es ein Infektionsgeschehen in einer Kindertagesstätte in Stadtkyll, bei dem fümf Kinder positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Kontaktpersonennachverfolgung ist eingeleitet, weitere Testungen wurden durch das Gesundheitsamt veranlasst.

Bis dato wurde in insgesamt 173 Fällen die britische Virusmutation B.1.1.7 nachgewiesen, in vier Fällen die südafrikanische Virusmutation B.1351 und in vier Fällen die brasilianische Virusmutation P.1. Hierzu gehören auch Fälle, die bereits als genesen gelten und die Quarantäne bereits verlassen haben.

Wie das Landesimpfzentrum Vulkaneifel in Hillesheim mitteilt, wurden bis einschließlich Dienstag insgesamt 19 243 impfwillige Menschen gegen Covid-19 durch das Landesimpfzentrum Vulkaneifel in Hillesheim geimpft. Dies entspricht 31,73 Prozent der Bevölkerung des Landkreises Vulkaneifel.

Davon haben bereits 9 168 (15,12 Prozent) Personen die notwendige zweite Impfung erhalten, so dass bisher insgesamt 28.411 Impfdosen im Landkreis Vulkaneifel durch das Impfzentrum in Hillesheim verabreicht worden sind.

Hinzu kommen die Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten: Laut Veröffentlichung der Kassenärztlichen Vereinigung haben die niedergelassenen Ärzte im Landkreis Vulkaneifel insgesamt 7366 Impfungen durchgeführt. Dies entspricht einer zusätzlichen Impfquote von 12,15 Prozent.

Insgesamt kommt der Landkreis Vulkaneifel somit auf eine Impfquote (Erstimpfungen) von 43,88 Prozent.