Corona-Pandemie 7-Tage-Inzidenz steigt in Vulkaneifel von 69,3 auf 75,9

Daun · Das Gesundheitsamt  in Daun hat am Freitag acht weitere bestätigte Neuinfektionen mit Coronvirus gemeldet. Hierbei handele es sich um drei neue Einzelfälle und in fünf Fällen um enge Kontaktpersonen zu bereits positiv getesteten Fällen.

 16.04.2021, Niedersachsen, Hannover: Helfer testen eine Frau im «Testzentrum am Zoo» mit einem Schnelltest auf das neuartige Coronavirus. Das Robert Koch-Institut (RKI) vermeldet weiterhin steigende Corona-Neuinfektionen in Deutschland. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

16.04.2021, Niedersachsen, Hannover: Helfer testen eine Frau im «Testzentrum am Zoo» mit einem Schnelltest auf das neuartige Coronavirus. Das Robert Koch-Institut (RKI) vermeldet weiterhin steigende Corona-Neuinfektionen in Deutschland. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Die Anzahl der bisher positiv getesteten Menschen im Kreis erhöht sich somit auf insgesamt 1993. Insgesamt 1833 Menschen konnten bisher entlassen werden – drei seit Dienstag. Aktuell sind noch 99 Menschen akut an Covid-19 erkrankt. Davon befinden sich vier in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Vulkaneifel steigt von 69,3 auf 75,9. Das Landesimpfzentrum in Hillesheim hat bisher 19 835 Menschen geimpft. Dies entspricht 32,71 Prozent der Bürger. Die niedergelassenen Ärzte haben 8764 Erst­impfungen durchgeführt. Dies entspricht einer zusätzlichen Impfquote von 14,45 Prozent. Der Kreis hat so eine Impfquote von 47,16 Prozent.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort