1. Region
  2. Vulkaneifel

Gesundheitsmesse lockt 800 Menschen

Gesundheitsmesse lockt 800 Menschen

Der Erfolg der Gesundheitsmesse in Daun hat sich auch bei der fünften Auflage im Forum Daun fortgesetzt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die von der Verbandsgemeinde Daun organisiert wird, hat diesmal das Thema Psyche gestanden. Dazu gab es Vorträge, Workshops und Infostände.

Daun. Psychische Erkrankungen wie Stress und Depressionen und Angsterkrankungen nehmen in der modernen Gesellschaft immer mehr zu. Die Ursachen dafür sind von Individuum zu Individuum und je nach Alter und Geschlecht verschieden. Was kann jeder Einzelne dagegen tun, was kann die Gesellschaft unternehmen, um den Menschen auf ihrem Weg zur Gesundheit zu helfen?
Diesen und weiteren schwierigen Fragen haben sich die Organisatoren der Gesundheitsmesse im Forum Daun gestellt. "Wir erhoffen uns, dass die Menschen ein kleines bisschen offener gegenüber diesem Thema werden. Und dass sie sich besser helfen lassen", sagt Mitorganisatorin Elisabeth Sammer. "Viele haben heute noch immer Angst, mit diesem Thema an die Öffentlichkeit zu treten."
23 Aussteller von der AOK, dem Dauner Krankenhaus, dem Haus der Gesundheit, der Laufschule Schritt für Schritt, dem Gesundheitsamt bis hin zum Weißen Ring konnten für die Gesundheitsmesse gewonnen werden. Das Interesse der Besucher war groß.
Gesundheitsregion Daun


"Die Messe wurde gut besucht - und das bei diesem schwierigen Thema", berichtet Sammer. Mehr als 800 Besucher hätten die Infostände besucht, darunter auch viele junge Menschen mit gezielten Fragen. "Der größte Teil der Besucher waren aber die Jahrgänge über 35 Jahre", sagt Sammer.
Auch die Region Daun präsentierte sich auf der Messe - passend zum neuen Tourismuskonzept "Gesundland Vulkaneifel". "Der fünfte Gesundheitstag der Verbandsgemeinde ordnet sich in die Vision der gesunden Verbandsgemeinde ein. Das Thema soll alle Lebens-, Wohn- und Arbeitsbereiche durchdringen. Der Gesundheitstag ist eine wertvolle Einrichtung, aber auch ein Puzzleteil zur Vermarktung der Region", sagte VG-Bürgermeister Werner Klöckner. HG