1. Region
  2. Vulkaneifel

Gewinner verzweifelt gesucht

Gewinner verzweifelt gesucht

Das vierte Weihnachtsgewinnspiel des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun war ein voller Erfolg. Insgesamt 128 372 Lose wurden von den 68 teilnehmenden Geschäften in Daun an die Kunden gebracht. Rund 350 Teilnehmer wollten bei der Verlosung im Forum dabei sein - nur der Hauptgewinner fehlte.

Daun. (HG) 33616 - das ist die Glücksnummer, die einem Losinhaber ein Auto im Wert von 13 000 Euro beschert hat. Doch der Glückspilz wird derzeit noch gesucht.

Bei der Ziehung des Weihnachtsgewinnspiels waren rund 350 Menschen im Forum dabei, und im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als sich nur ein Gewinner meldete, waren es diesmal sogar vier. Mit 128 372 Losen waren diesmal rund 20 000 Glücksnummern mehr im Umlauf als je zuvor. "Es waren noch zu wenig. Viele Geschäfte haben noch nach Nachschub gefragt", erklärt Andreas Mayer vom GVV. Auch die 68 teilnehmenden Geschäfte stellten einen Rekord dar. "Nur durch sie ist es möglich, eine solche Verlosung zu machen. Es gibt weit und breit keine Stadt, wo zu Weihnachten ein Auto im Wert von 13 000 Euro verlost wird", bedankte sich Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des GVV bei den Kunden.

Den Part der Glücksfee übernahm Stadtbürgermeister Wolfgang Jenssen. Spannend wurde die Ziehung des Hauptpreises, eines neuen Peugeot 206 plus. Doch es wurde nichts; der Gewinner mit der Losnummer 33616 wird noch gesucht. "Es wäre natürlich schön gewesen, wenn jemand einen Jubelschrei im Saal getan hätte, aber es hat nicht sein sollen", bedauert Wilhelm.

Alle gezogenen Losnummern sind auf der Internetseite des GVV www.gvvdaun.de veröffentlicht. Die Gewinnlose behalten ihre Gültigkeit bis zum 31. März.